Stiftung

Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler sind wichtige Vorbilder für die Gesellschaft, insbesondere für die Jugend. Sie vermitteln die olympischen Werte Höchstleistung, Freundschaft und Respekt. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Förderung der aktiven Bewegung, bauen Brücken über verschiedene Gesellschaftsschichten hinweg und sind wichtige Botschafter unseres Landes.

Der Weg erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler verlangt überdurchschnittlich viel Eigeninitiative, Einsatz, Disziplin und Durchhaltewille. Dieser Weg kostet auch Geld, welches im Umfeld der talentierten Sportlerinnen und Sportler meistens nicht genügend vorhanden ist.

Vision

Wir helfen hoffnungsvollen Schweizer Sporttalenten, auch die finanzielle Hürde zu überwinden.

Leistungsorientierte Sportlerinnen und Sportler mit nachgewiesenem Potenzial erfahren ausreichend finanzielle Unterstützung, damit sie ihre internationale Laufbahn erfolgreich einschlagen und ihre sportlichen Ziele erreichen können.

Die Sporthilfe wird von der Öffentlichkeit und allen Anspruchsgruppen als die nationale Institution zur individuellen finanziellen Unterstützung leistungsorientierter Sportlerinnen und Sportler mit Potenzial wahrgenommen.

Mission

«Den Sportlerinnen und Sportlern verpflichtet»

Die Sporthilfe bezweckt die Mittelbeschaffung zur finanziellen Unterstützung von leistungsorientierten Sportlerinnen und Sportlern der Swiss Olympic angeschlossenen Verbände bei nachgewiesenem Potenzial – beginnend beim Nachwuchs.

Die Sporthilfe steht für eine Vielfalt der Sportarten ein und unterstützt Sportlerinnen und Sportler von olympischen und nicht-olympischen Sportarten sowie von Behinderten- und Rollstuhlsportarten (Basis: Antragsberechtigung – aktuell: Swiss Olympic Card).

Selbstverständnis

Die finanzielle Unterstützung der Sportlerinnen und Sportler steht im Zentrum der Sporthilfe. Sie definiert verbindlich die Auslagen, für welche die finanziellen Beiträge verwendet werden dürfen.

Die Sporthilfe unterstützt die Strategie von Swiss Olympic. Sie setzt sich gemeinsam mit Swiss Olympic für einen gesunden, respektvollen und fairen Sport im Sinne der Ethik-Charta des Schweizer Sports ein.

Die Sporthilfe setzt auf eine effiziente und effektive Arbeitsorganisation und steht sinnvollen Kooperationen sowie neuen Trends und Entwicklungen in der Mittelbeschaffung und Mittel-vergabe positiv gegenüber.

Als gemeinnützige Stiftung lehnt sich die Sporthilfe an die Richtlinien der ZEWO:

  • zweckbestimmter, wirtschaftlicher und wirksamer Einsatz der Mittel
  • transparente Information und aussagekräftige Rechnungslegung
  • unabhängige und zweckmässige Kontrollstrukturen
  • aufrichtige Kommunikation und faire Mittelbeschaffung